Liebe Berliner:innen, hier ist ein Einblick in die Themen, die mich in diesem Monat im Abgeordnetenhaus beschäftigt haben:


  • Sanierung Hennigsdorfer Straße/Öffnung Krantorweg in Heiligensee

Aufgrund zahlreicher Bürger:innenanfragen habe ich die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gefragt, wie es um die Öffnung des Krantorweges, der im Zuge der Sanierung der Hennigsdorfer Straße seit 2019 für die Durchfahrt gesperrt ist, bestellt ist. Aus der Antwort (DS 18/28 185) geht hervor, dass die Sperrung des Krantorwegs den Schleichverkehr über den Platenhofer Weg und den Silberhammerweg unterbinden soll, um die Verkehrssicherheit und den Schutz der Anwohnenden und der Schule im Wohngebiet zu gewährleisten. Die Baumaßnahmen laufen bisher ohne Verzögerungen: „Nach aktuellem Bauablaufplan sind die Straßenbauarbeiten in der Hennigsdorfer Straße von der Ruppiner Chaussee bis ca. Hennigsdorfer Straße 7/8 im Oktober 2021 abgeschlossen. Daran schließen die abschnittsweisen Arbeiten im geplanten Kreisverkehr […] bis voraussichtlich Mai 2022 an.“ Während dieser zweiten Bauphase sollen die Seitenstraßen wieder freigegeben werden. Auf meine Frage hin, ob eine Öffnung des Krantorwegs einer Entlastung der Verkehrsprobleme um den BSR-Recyclinghof dienlich wäre, antwortete mir die Senatsverwaltung, dass der Krantorweg als Wohngebietsstraße nicht für eine Belastung der Größenordnung eines Umleitungsverkehrs ausgelegt ist. Aus Sicht der Senatsverwaltung kann der Krantorweg also derzeit nicht geöffnet werden.


  • Meine Teilnahme am Sportpolitischer Dialog von Andreas Geisel

Als Mitglied des Ausschusses für Sport war ich am 22. Juli bei dem von Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport, veranstalteten Sportpolitischen Dialog der SPD-Fraktion zu Gast auf dem Gelände des Landes-Kanu-Verbandes Berlin in Tegel. Unter der Moderation von Claudia Zinke vom Landessportbund Berlin diskutierte ich gemeinsam mit Stefan Kolbe vom Bezirkssportbund Reinickendorf, und Dr. Wolfgang Grothaus vom Landes-Kanu-Verband Berlin e.V. über die Zukunft der Berliner Sportlandschaft. Neben den Themen Digitalisierung im Sport und dem Wunsch nach Entbürokratisierung ging es auch um einen Ausblick auf die nächsten Monate und damit den Umgang mit der Pandemie im Sport.


  • Mit Senator Andreas Geisel bei der Polizeidirektion 1

Gemeinsam mit dem Berliner Innensenator Andreas Geisel habe ich den Polizeiabschnitt 11 der Polizeidirektion 1 in Tegel besucht. Die gesamte Polizeidirektion ist verantwortlich für einen Bereich mit 111.000 Einwohner:innen und fährt ca. 1.825 Einsätze pro Monat. Gerade in der Coronapandemie hat die Polizei in Berlin viel geleistet. Dafür gilt ihr mein Dank! In unserem Gespräch ging es besonders um die wiedereingeführten Kontaktbereichsbeamten in Konradshöhe und Heiligensee. Die Beamten sind in der Regel täglich vor Ort und für alle Anliegen der Bürger:innen ansprechbar.


Ihre Dr. Nicola Böcker-Giannini

Neues aus dem Berliner Abgeordnetenhaus: Mein Juli 2021
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.