Blick über das Flugvorfeld TXK

Gemeinsam mit dem Innensenator Andreas Geisel und dem stv. Vorsitzenden der Abgeordnetenhausfraktion der SPD, Jörg Stroedter, konnte ich mir die zukünftige Feuerwehrakademie auf dem ehemaligen Gelände des Flughafens Tegels ansehen.

Abgeordnete, Feuerwehr und BER arbeiten eng zusammen!

Hier kann eine echte Nachnutzung erfolgen, da sowohl die alte Werksfeuerwehr als auch die Hangars genutzt werden können. Selbst die schon installierte Abscheideanlage für Gefahrstoffe um die Hangars wird weiter in Betrieb bleiben können, da mit dieser das Löschwasser aus den Übungen gereinigt wird.Hangar, der für zukünftige Rettungsakademie genutzt werden wird.

Auch die Hangars erhalten eine intensive neue Nutzung: Im großen Hangar werden verschiedene Fassaden aufgebaut, damit die Auszubildenden der Feuerwehr wetterunabhängig ganzjährig praktisch lernen können. Der kleine Hangar wird laut dem Landesbranddirektor Dr. Karsten Homrighausen dazu genutzt, verschiedene Unfallszenarien wie z.B. mit Bussen und Bahnen nachzustellen, um das Retten von Personen zu üben.

Gespräch zur Nachnutzung TXL mit allen Beteiligten

Besonders hat uns gefreut, dass gleich an Ort und Stelle das Angebot von Prof. Dr. Bouteiller (Geschäftsführer Tegel Projekt GmbH) angenommen wurde, dass die Berliner Feuerwehr, sobald das Gelände offiziell übergeben ist, dieses nutzen kann.

Rettungstafel TXL

Bei unserem anschließenden Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Tegelort kündigte der Innensenator Andreas Geisel an, dass noch in diesem Jahr mit dem Neubau begonnen wird.

  Emblem Feuerwehr Tegelort

Für den Neubau der Freiwilligen Feuerwehr in Tegelort hat das Berliner Abgeordnetenhaus 3,65 Mio. Euro aus SiWa-Mitteln zur Verfügung gestellt. Es waren schwierige Verhandlungen Ende 2019 und wir sind sehr froh darüber, dass wir unser Versprechen gegenüber dem Förderverein der FF Tegelort und den dortigen Feuerwehrleuten, endlich für eine zeitgemäße und moderne Wache zu sorgen und auch das Bootshaus zu ertüchtigen, einhalten können.
Der Spatenstich wird corona-bedingt im April 2022 erfolgen und die Ersatzunterbringung ist auch bereits geklärt.

Senator Andreas Geisel mit Feuerwehrleuten der FF Tegelort und dem Emblem

Im anschließenden Gespräch mit den Kameraden der Feuerwehr und denen des Fördervereins konnten viele Wogen geglättet werden, die durch gezielte Falschinformationen einiger CDU Abgeordneter entstanden sind.

Gespräch mit der FF Tegelort

Jetzt wird den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr ein Arbeitsplatz geschaffen, der ihnen ihre ehrenamtliche Arbeit erleichtert!

Denn wir wissen alle, dass die Bevölkerung auf den Schutz durch diese Ehrenamtlichen angewiesen ist. Tegelort übernimmt die First Responder-Versorgung für den gesamten Reinickendorfer Süden und verfügt über das einzige Rettungsschnellboot.
Diese wichtige Feuerwehr-Wache ist ein entscheidender Baustein für den Bevölkerungsschutz in meinem Wahlkreis.

Zusammen mit der FF Tegelort

Neue Berliner Rettungsakademie und sinnvolle Nachnutzung im TXL und neue Feuerwache in Tegelort – Gemeinsamer Besuch von Jörg Stroedter und Nicola Böcker-Giannini bei den Berliner Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.