Ihre FragenKategorie: Fragenverkehr-weigandufer
Fr. Zemke asked 12 Monaten ago

Frage 3) Die Verkehrssituation vor dem Zimt & Mehl ist ein Dauerärgernis. Da es sich um eine übergeordnete Landes- (oder gar Bundes?)-Strasse handelt, sah sich der Bezirk bisher nicht im Stande, etwas zu ändern. Kinder, Fusgehende und Fahrradfahrende kommen immer wieder in bedrohliche Situationen. Kann sich der Bezirk oder auch das Land (Nicola) hier für eine Lösung (Zebrastreifen / Ampel) einsetzen? Wenn ja, wann ist mit einer Begehung oder gar Lösung zu rechnen?

verkehr-weigandufer
1 Antworten
Ramin Rachel Mitarbeiter answered 12 Monaten ago

Das von den Bürgerinnen und Bürgern genannte Problem der Querung der Wildenbruchstraße wird im Zuge der Planungen soweit wie möglich berücksichtigt. Im Rahmen der Planungen zur städtebaulichen Aufwertung des Weigandufers ist auch eine Umgestaltung des Knotenpunktes Weigandufer/Wildenbruchstraße angedacht. Hierzu gab es bereits einen ersten Vororttermin mit der, für die verkehrsrechtliche Anordnung, zuständigen VLB (12.03.2018). Angedacht ist eine Veränderung des Knotenpunktes im Jahr 2019. Hierbei soll in dem Bereich die Geschwindigkeit des Verkehrs auf Tempo 30 reduziert werden. Zusätzlich soll eine durchgezogene Mittelinsel inklusive FGÜ (Zebrastreifen) entstehen, die das Queren für den Fuß und Radverkehr erleichtern soll. Für die Anordnung der Baumaßnahme durch die VLB bedarf es noch weiterer Vorort- und Abstimmungstermine, um Detailfragen zu klären.

Antwort fürverkehr-weigandufer