querstadtein e.V.: Corona-Crowdfunding

Liebe Berliner*innen,

die Touren des querstadtein e.V. geben Menschen das Wort, über die sonst gern, aber mit denen generell wenig geredet wird. Ehemals obdachlose Menschen berichten von ihrem Leben auf der Straße und Neu-Berliner*innen, die aus Ländern wie Syrien oder dem Irak geflohen sind, lassen Sie an ihrer Perspektive auf ihre neue Heimatstadt teilhaben.

Mussten sie in den letzten Wochen gezwungener Maßen ruhen, so können die Stadtführungen zum Glück ab dem 25.05.2020 wieder stattfinden – in kleineren Gruppen, mit Mindestabstand, und unter Einhaltung der Hygieneregeln. Leider hat die Corona-Pandemie die Arbeit des Vereins stark beeinflusst. Seit Gründung des Vereins war es stets eine Säule des querstadtein-Geschäftsmodells, einen großen Teil der Kosten mit den Einnahmen aus den Touren zu decken, um so unabhängig wie möglich zu bleiben. Durch den Wegfall der Touren seit März 2020 sieht sich querstadtein e.V. hier vor einer großen Herausforderung, um seine Arbeit forstsetzen zu können.

Deshalb läuft noch bis zu 28.05.2020 auf Startnext eine Crowdfunding-Kampagne, über die Sie schon jetzt Gutscheine für zukünftige Touren erwerben, oder dem Verein eine Spende zukommen lassen können. Das Crowdfunding soll Lust machen auf die Zukunft. Darauf, wieder Menschen zu begegnen und Vielfalt auch in der analogen Welt zu leben. Helfen Sie querstadtein e.V., mit den Einnahmen aus der Kampagne die Corona-Pause zu überbrücken, damit die Stadtführer*innen bald wieder mit ohnen unterwegs sein können, um Ihnen ihr Berlin zu zeigen!

querstadtein e.V.: Corona-Crowdfunding
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.