Meine Kollegin Maja Lasic aus dem Wedding und mich hat interessiert, wie die Situation bei den Willkommensklassen ist.

Hier unsere Anfrage und die Antwort des Senats:

A n t w o r t
auf die Schriftliche Anfrage Nr. 18/16 415
vom 03. September 2018
über Willkommensklassen (2018) – Aktueller Stand und Perspektiven?
___________________________________________________________________
Im Namen des Senats von Berlin beantworte ich Ihre Schriftliche Anfrage wie folgt:
1. Wie viele Plätze in sog. Lerngruppen für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse (Willkommensklassen) gibt
es derzeit in Berlin? Bitte jeweils nach Bezirken und Schulformen aufschlüsseln.

a) Gibt es Plätze, die nicht belegt sind?
b) Kann allen betroffenen Kindern im schulpflichtigen Alter ein Platz in einer Willkommensklasse
zugewiesen werden? Wenn nein, welche Gründe liegen hierfür vor und wie viele Schülerinnen
und Schüler warten aktuell auf einen Platz in einer Willkommensklasse?

Zu 1.:
Die Anzahl der Plätze in Lerngruppen für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse
(Willkommensklassen) wird statistisch nicht erhoben. Die Anzahl der Schülerinnen und
Schüler in den Willkommensklassen gibt jedoch über die Anzahl der vorhandenen Plätze
(Stand 12.09.2018) Auskunft. Die Zahlen können der Tabelle (Anlage 1) entnommen werden.

Willkommensklassen werden auch unterjährig bedarfsgerecht eingerichtet, daher kann
allen Betroffenen in der Regel sofort ein Schulplatz in einer Willkommensklasse
zugewiesen werden.

Tagesaktuell kann es vereinzelt zu relativ kurzen Wartezeiten kommen, wenn z.B.
zahlreiche Sprachstandserhebungen zeitgleich anfallen, individuelle Beratungs- und
Klärungsgespräche insbesondere zur beruflichen Orientierung erforderlich sind oder
Bearbeitungsprozesse zur Einstellung neuer Lehrkräfte zu Verzögerungen bei der
Eröffnung neuer Willkommensklassen führen.
– –

2. Gibt es derzeit an Berliner Grund- und Oberschulen Regelklassen, die ausschließlich von Schülerinnen
und Schüler aus Willkommensklassen besucht werden? Bitte nach Schulen und Bezirken aufschlüsseln.

Zu 2.:
Die letzte statistische Erfassung gibt den Stand vom 29.09.2017 wieder (Anlage 2). Die
Erfassung in einer aktuellen Statistik ist noch nicht abgeschlossen.

 

3. Nach welchen Kriterien erfolgt die Verteilung der Schülerinnen und Schüler auf Willkommensklassen?
Welche Rolle spielt die Entfernung zum Wohnort bei der Zuweisung in eine Willkommensklasse?

Zu 3.:
Die Zuteilung der Schülerinnen und Schüler auf Willkommensklassen erfolgt auf der
Grundlage folgender Kriterien:
 Alter der Schülerinnen und Schüler,
 mitgebrachte schulische Vorkenntnisse,
 Sprachkenntnisse in der deutschen Sprache,
 besondere Bedarfslagen (z.B. Analphabetismus, sonderpädagogischer Förderbedarf),
 ggf. vorhandene berufliche Erfahrungen oder Neigungen,
 Wohnort und
 vorhandene freie Plätze in Willkommensklassen.

Die Entfernung der Schule zum Wohnort ist insbesondere für Kinder im Grundschulalter
ein wesentliches Kriterium, wird jedoch auch bei älteren Schülerinnen und Schülern so
weit wie möglich berücksichtigt.

Berlin, den 18. September 2018

In Vertretung
Mark Rackles
Senatsverwaltung für Bildung,
Jugend und Familie
SenBildJugFam – 1 C

12.09.2018

Willkommensklassen für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse von Schülerinnen
und Schülern an allgemein bildenden und beruflichen Schulen nach Bezirk und Schulart
Stand: 07.09.2018

Schul–Art.
Bezirk, Schülerinnen und Schüler
01 Mitte insgesamt 394
02 Friedrichshain-Kreuzberg 346
03 Pankow 349 04 Charlottenburg-Wilmersdorf 583
05 Spandau 658
06 Steglitz-Zehlendorf 278
07 Tempelhof-Schöneberg 552
08 Neukölln 496
09 Treptow-Köoenick 235
10 Marzahn-Hellersdorf 246
11 Lichtenberg 515
12 Reinickendorf 385
13 Berufliche und zentral verwaltete Schulen 1.008
14 Schulen in freier Trägerschaft 103

Gesamtergebnis 6.148

Schul–Art. Grundschulen
Bezirk, Schülerinnen und Schüler
01 Mitte insgesamt 190
02 Friedrichshain-Kreuzberg 199
03 Pankow 204
04 Charlottenburg-Wilmersdorf 300
05 Spandau 336
06 Steqlitz-Zehlendorf 124
07 Tempelhof-Schöneberg 249
08 Neukölln 313
09 Treptow-Köpenick 137
10 Marzahn-Hellersdorf 157
11 Lichtenberg 263
12 Reinickendorf 255
Gesamtergebnis 2.727

Die dargestellten Daten können im Einzelfall von den im Portal der Unterrichtsversorgung abgerechneten Werte abweichen.

Anlage 1
SenBildJugFam – 1 C 12.09.2018
Willkommensklassen für Neuzugänge ohne Deutschkenntnisse von Schülerinnen und Schülern an allgemein bildenden und beruflichen Schulen nach Bezirk und
Schulart
Stand: 07.09.2018

Schul-Art lntegrierte Sekundarschulen, Gymnasien
Schul-Nr. (Alle)
Bezirk, Schülerinnen und Schüler insgesamt
01 Mitte 204
02 Friedrichshain-Kreuzbera 147
03 Pankow. 145
04 Charlottenburq-Wilmersdorf 283
05 Spandau 322
06 Steqlitz-Zehlendorf 154
07 Tempelhof-Schöneberq 303
08 Neukölln 183
09 Treptow-Köpenick 98
10 Marzahn-Hellersdorf 89
11 Lichtenberq 252
12 Reinickendorf 130

Gesamtergebnis 2.310

Schul-Art Berufliche Schulen
Schul-Nr. (Alle)
Bezirk, Schülerinnen und Schüler insgesamt
13 Berufliche und zentral verwaltete Schulen 1.008
Gesamtergebnis 1.008

Schul-Art Schulen in freier Trägerschaft
Schul-Nr. (Alle)
Bezirk, Schülerinnen und Schüler insgesamt
14 Schulen in freier Träqerschaft 103
Gesamtergebnis 103

Die dargestellten Daten können im Einzelfall von den im Portal der Unterrichtsversorgung abgerechneten Werte abweichen.

Regelklassen, die ausschließlich von Schülerinnen und Schülern besucht werden, die jemals eine Willkommensklasse besucht haben
Schuljahr 2017 /18 – Stichtag: 29.09.2017
1 Bezirk Schule Klassen
Mitte 1 1
Charlottenburg-Wilmersdorf 3 3
Spandau 1 1
Steglitz-Zehlendorf 2 4 Tempelhof-Schöneberg 1 2
Neukölln 1 2
Marzahn-Hellersdorf 5 6
Reinickendorf 2 3
insgesamt 16 22

Willkommensklassen (2018) – Aktueller Stand und Perspektiven
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.